2. bis 4. Juni 2006: Das “Mondomare Festival” in Sanremo

2. bis 4. Juni 2006: Das “Mondomare Festival” in Sanremo

 

Il mare della Riviera dei Fiori - Foto APT RdF

Anfang Juni wird die Stadt Sanremo ein faszinierendes Wochenende ganz im Zeichen des Meeres erleben – eine gute Gelegenheit, das Meer aus vielen Blickwinkeln zu betrachten, seien es die “klassischen” der Ökologie und der marinen Lebensräume, die es in entsprechenden Vorträgen und Ausstellungen kennenzulernen gilt, oder aber Comics, Kindertheater, Fotografie, Videos und Musik…… Die gesamte Stadt wird einbezogen; viele Plätze und Gebäude werden Schauplatz diverser Veranstaltungen sein: der “Palafiori”, Piazza Colombo, die ehemaligen Lagerhallen am Bahnhof, Porto Vecchio, Piazza San Siro und das Teatro dell’Opera im Kasino.

Am Freitag, dem 2. Juni (um 11 Uhr mit Wiederholungen um 12, 17 und 18 Uhr sowie zu den gleichen Zeiten am Samstag, dem 8. Juni), beginnt das Programm mit dem Kinder- und Jugendtheaterstück “Una tazza di mare in tempesta” (Sturm im Wasserglas) in den ehemaligen Lagerhallen am Bahnhof. Die offizielle Eröffnung findet dann um 17.30 Uhr im Palafiori statt: Mit der Ausstellung “Il mare è uno spettacolo” (Das Meer ist ein Schauspiel) von Sergio Fedriani, einer Fotoausstellung zum Thema Auswanderung mit dem Titel “Il Viaggio delle parole” und mit den schönsten, dem Thema Meer gewidmeten Werken des bekannten argentinischen Zeichners Guillermo Mordillo.

Um 18.30 Uhr stellt das Mara Baronti-Theater auf der Piazza San Siro “Navigando. Storie dalla tradizione popolare” vor, um 21.30 Uhr interpretieren Claudio Bisio und Andrea Cecconi “Il mondo di Stefano Benni”.

Am Samstag, dem 3. Juni, findet um 10.30 Uhr eine Diskussionsrunde von “Legambiente” mit Enrico Fontana und Stefano Sarti statt: “Il rapporto Ecomafia”. Um 18 Uhr gibt es im Palafiori einen großen Kinderumzug mit Kostümen von Mordillo, um 19 Uhr, ebenfalls im Palafiori, ein Treffen mit Sergio Bambaren “Il poeta dell’anima”, und um 21.30 Uhr stellen David Riondino und Stefano Bollani auf der Piazza San Siro “La regina dei Caraibi” aus den Werken Salgaris vor.

Am Sonnatg, dem 4. Juni, die in Italien einzigartige Exkursion “Sopra e sotto il mare – la secca del faro”: Mit Hilfe eines Schiffes, das über spezielle audiovisuelle Technik verfügt, ist es möglich an einem Tauchgang “teilzunehmen” und mit den Tauchern in Kontakt zu treten. Um 11 Uhr finden im Palafiori zwei Workshops für Jugendliche statt: “Un tuffo nell’acqua” (Ein Sprung ins Wasser) des Aquariums Genua und der “Città dei Ragazzi”.

Auf der Piazza San Siro steht um 18.30 Uhr ein Treffen mit dem Schriftsteller Nico Orengo an, und um 20 Uhr liest Angela Finocchiaro aus “Il racconto dell’isola sconosciuta” von José Saramango. Massimo Cavallaro moderiert hingegen um 20.30 Uhr im Teatro dell’Opera im Kasino das Konzert mit Projektionen “Terra che brucia”. Das große Finale findet dann um 22 Uhr auf der Piazza Colombo statt: Mit der Theatertruppe Atmo und dem Stück “Ritmo di un sogno” (Traumrhythmus).



  • 13.8°C
    Feels like 13.8°C
    Clear

    Today:
    22°C / 8°C
    Tomorrow Sunday Monday
    17° / 9° 16° / 8° 15° / 9°


    Data powered by